Flammrohre aus Keramikblech­­­ seit 15 Jahren­
­erfolgreich­ im Einsatz

Bereits vor 15 Jahren, im Jahr 2002, wurden die ersten Flammrohre aus Keramikblech für Brenner der Firma Weishaupt geliefert. Das erste Flammrohr wurde von der Großbäckerei Wendeln bei München, (damals schon Kamps), in einer Backstraße ein­gebaut, auf der das Knäckebrot Lieken Urkorn hergestellt wurde. Diese Anlage wurde 2003 an Wolf Süßwaren in Arnstadt, Thüringen verkauft. Dort wurde eine zweite Back­straße ebenfalls mit Flammrohren aus Keramikblech ausgerüstet. Beide Anlagen laufen immer noch bei der Großbäckerei, die heute Grabower Süßwaren heißt.  

Die Standzeit der Flammrohre aus Metall war 2002 bei ca. 1000 Stunden. Die Flammrohre aus Keramikblech halten „ewig“ und werden nur dann ausgetauscht, wenn sie bei Wartungen beschädigt werden. Somit sind Stand­zeiten von mehr als 50.000 Stunden, also einem Faktor 50, im Vergleich zu Flammrohren aus Metall möglich.

Weitere Flammrohr-Typen für Weishaupt-Brenner finden vor allem in Krematorien ihren Einsatz. Dort werden die Standzeiten von 10 Wochen durch den Einsatz von Keramikblech auf mehr als 2 Jahre verlängert.

  Siehe auch: Brennertechnik


Schlitten der ersten Generation nach 2800 Zyklen:

Der oben gezeigte Schlitten der 1. Generation durchlief mittlerweile 2800 Zyklen und „lebt“ mit seinen Rissen. Der Schlitten der 2. Generation hat momentan 920 Zyklen hinter sich.

Die Einsatz­temperatur dieser Schlitten liegt zwischen 1000 – 1140 °C. Die Zykluszeit beträgt ca. 2 Stunden. Er wird mit Testkörpern beladen, in den heißen Ofen geschoben und nach einer nicht bekannten Verweilzeit wieder heraus­gezogen.

 


Fachartikel in der Zeitschrift Ceramic Applications 2/2015

Weitere Veröffentlichungen können unter Downloads als PDF heruntergeladen werden.


Rohr mit Flansch

Durchmesser: 230 mm, Länge: 3230 mm, 
(April 2015)

Jubiläumsfilm

Walter E.C. Pritzkow Spezialkeramik
Der Imagefilm zum Firmenjubiläum 

(Der Klick auf das Bild leitet sie weiter zu YouTube.

Bitte beachten Sie die dort gültigen Datenschutzrichtlinien.)